Bauausschuss“, 03.11.2022, öffentlich

Kommunalpolitik

Bezüglich unserer Straßenbeleuchtung lag ein Beschlussvorschlag der Verwaltung vor. Um nun tatsächlich und nachhaltig Energie einzusparen, wurde die früher praktizierte „Nachtabschaltung“ einstimmig beschlossen. Start voraussichtlich am 01.01.2023. Um unsere Straßenbeleuchtung smarter werden zu lassen, sollen in 2023 od. 2024 zusätzliche Rundsteuergeräte beschafft werden.

Zur Entscheidung stellte die Verwaltung ein Konzept zur Sanierung der Wanderwege vor. Wir reklamierten, dass die vorgelegte Unterlage erheblich von den tatsächlichen Gegebenheiten abweicht. Seitens des Bauamtes werden nun Einzelmaßnahmen ausgearbeitet und diese, vor der Durchführung, im Bauausschuss vorgestellt.

Um bei den gemeindlichen Liegenschaften Energie einzusparen, wurde ein Kanon von Einzelmaßnahmen einstimmig beschlossen. Dazu gehört die Reduzierung der Innenraumtemperaturen, die Isolierung von Dachböden und auch der Verzicht auf nicht sicherheitsrelevante Außenbeleuchtung.

Für die Sanierung der Falsterhalle erfolgte ein grundsätzliches einstimmiges Votum. Die Zeitschiene für die Umsetzung ist abhängig von der Haushaltslage und festen Förderzusagen.

Sinngemäß gilt Gleiches für die Schulhofgestaltung der Arnesbokenschule. Grundsätzlich und einstimmig ja, der Umfang der Maßnahmen hängt aber von der Haushaltslage ab.

(Ralf Kunde)

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 757744 - 3 auf SPD Sierksdorf - 2 auf SPD Laboe - 1 auf SPD Dornbreite - 1 auf Bettina Hagedorn - 1 auf Lars Winter -